Familienhebammen

Begleitung und Betreuung von Familien in besonderen Lebenssituationen

Die Geburt eines Kindes kann in einer bereits belasteten Lebenssituation eine besondere Herausforderung sein. In diesem Fall kann eine Fachkraft Frühe Hilfen, wie z.B. eine Familienhebamme oder eine Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, eine hilfreiche Form der Unterstützung im ersten Lebensjahr des Kindes bieten.

 

Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie:

-    sich noch sehr jung und unerfahren fühlen
-    alleine oder alleinerziehend sind
-    neu in der Stadt oder im Land sind
-    unglücklich oder überfordert sind
-    suchtkrank sind
-    von häuslicher Gewalt betroffen oder bedroht sind
-    wenn ihr Kind zu früh geboren, nicht gesund oder verstorben ist
-    wenn sich ihre Schwangerschaft oder Elternschaft nicht richtig anfühlt
-    wenn Sie mehr oder längere Unterstützung benötigen als Ihre Hebamme leisten kann

Sie bekommen Unterstützung durch Familienhebammen und Familienkinderkrankenschwestern. Diese speziell weitergebildeten Fachkräfte helfen Ihnen zu Hause. Sie begleiten und beantworten Fragen rund ums Elternsein bis zum ersten Geburtstag ihres Kindes.
Dieses Angebot ist kostenlos, wir freuen uns auf Sie.

 

Sie wohnen in der Stadt Hannover?
Dann helfen wir Ihnen gerne weiter:
Familienhebammenzentrum Hannover (FHZ)
Netzwerkoordinatorinnen Brigitte Bolte und Christine Antoni Mensch
Telefon: 0511 – 123148-10 / 11
E-Mail: info[at]fhz-hannover.de                        
Internet: www.fhz-hannover.de

 

Sie wohnen in der Region Hannover?
Dann helfe ich Ihnen gerne weiter:
Koordinatorin Katarina Herz
Telefon: 0511 – 616 227 65
Email: katarina.herz[at]hannover-region.de