Digitales Fortbildungsangebot für Hebammen

KAMERA AN - DAS REICHT NICHT! Geburtsvorbereitung in Zeiten von Corona - eine Fortbildung für Hebammen

Ihre Geburtsvorbereitungskurse sollen auch online funktionieren, aber Ihnen fehlt das technische Rüstzeug dazu?
Sie möchten, dass auch online Ihre Teilnehmer mit Freude dabei sind und gemeinsam lernen, Ihnen fehlt aber das Wie?
Sie fragen sich, wie Sie auch im Live-Online-Kurs ein Gefühl von Nähe aufkommen lassen können?
Sie suchen nach didaktischen Mitteln, um auch über die Kamera Gruppendynamik zu fördern und zu lenken?
Sie möchten mit innerer Stärke und Flexibilität Ihre Kurse durchführen, weil Sie Struktur und Methoden erarbeitet haben und verschiedene Szenarien durchgespielt haben?
Ihnen fehlen Ideen, wie sich praktische Übungen vor der Kamera erfahrbar machen lassen oder welche Alternativen Sie anbieten können?
Sie suchen nach Austausch mit anderen Hebammen, die sich für das Thema interessieren?

Dann sind Sie in dieser Fortbildung genau richtig! Die Referentinnen Christine Bergeest, Alexandra Jaeger und Nina Meier begleiten Sie fachkundig durch das Seminar.

Sie können wählen zwischen einem Halbtagesseminar am 11.11.2020 von 09:00 bis 14:00 Uhr oder einem Abendseminar am 17. und 18.11.2020 jeweils von 19:00 bis 21:30 Uhr.
Die Kosten liegen jeweils bei 189 Euro pro Teilnehmerin.  

Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung wird zur Zeit noch vom Gesundheitsamt geprüft.

Zur Anmeldung oder bei Fragen schicken Sie bitte eine E-Mail an Extrakind.
 


Schwere Geburt und ihre Folgen - vom Geburtstrauma zur Depression

Das Netzwerk „Krisen rund um die Geburt“ beteiligt sich im Rahmen der Bündnistage gegen Depression in der Region Hannover im Herbst 2020 mit einem eigenen öffentlichem Fachtag.

Am 12. November 2020 findet in der Zeit von 10.30 - 16.30 Uhr ein Fachtag zum Thema „Schwere Geburt und ihre Folgen - vom Geburtstrauma zur Depression…“ statt.

Neben einem Fachvortrag mit Viresha Bloemecke (Hebamme und Traumatherapeutin aus Hamburg) finden verschiedene Workshops statt.
Der Veranstaltungsort ist das Freizeitheim Linden, Windheimstr. 4; Einlass ist bereits um 10.00 Uhr.
Der Fachtag wird finanziell unterstützt vom Team Gleichstellung der Region Hannover und dem Referat für Frauen und Gleichstellung der Stadt Hannover.

Um Anmeldung wird gebeten unter: krisen.rund.um.die.geburt[at]gmail.com