Austausch für Kolleginnen in der Hebammenzentrale am 09.06.2020 von 15:30-17:00 Uhr

Einfach mal sprechen, über all das, was uns als Hebamme in der Freiberuflichkeit beschäftigt - das wollen wir an diesem Nachmittag gemeinsam bei Kaffee und Tee umsetzen

Als Hebamme begegnen uns in der Freiberuflichkeit viele schöne Augenblicke, die uns bereichern. Aber auch die andere Seite darf nicht vergessen werden: Wir ärgern uns über die viele Bürokratie, sind müde ob der hohen Ansprüche, die an uns herangetragen werden und setzen uns immer mehr mit den Fragen rund um eine "gute, frauenorientierte Geburtshilfe" auseinander. Zu den Themen rund um die Freiberuflichkeit, die Euch bewegen, wollen wir uns in den Räumen der Hebammenzentrale austauschen. Auf Wunsch vieler Kolleginnen starten wir damit an diesem Nachmittag und freuen uns auf ein reges Miteinander.

Die Teilnahme ist natürlich kostenlos. Um Anmeldung in der Hebammenzentrale wird gebeten.

 


"Was sollte ich als Hebamme über Adoption wissen?" am 23.06.2020 von 08:30-12:30 Uhr

Wie läuft eigentlich eine Adoption ab? Wie sind die rechtlichen Rahmenbedingungen? Was kann ich als Hebamme zu einem guten Adoptionsprozess beitragen?

Am 23.6.2020 wird uns Christina Gerber von der Region Hannover zum Thema Adoption informieren.
Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen einer Adoption, sowohl für die leiblichen Eltern als auch für die Adoptiveltern? Welche besonderen Bedarfe haben leibliche Eltern, die sich mit dem Gedanken tragen ihr Kind zur Adoption frei zu geben bzw. Adoptiveltern, die im Rahmen der Adoptionspflege ein Kind bei sich aufgenommen haben?
Was kann im Sinne der späteren Biografiearbeit mit dem Kind wichtig und hilfreich sein? Wo sind Schnittstellen und Kooperationen zwischen Adoptionsvermittlungsstellen und Hebammen? Auf alle diese Fragen werden wir an diesem Vormittag eine Antwort bekommen.


Reanimationsfortbildung für Hebammen am 26.06.2020 von 15-18 Uhr

Reanimation ist eine regelmäßige Pflichtfortbildung für Hebammen

In regelmäßgen Abständen müssen Hebammen ihre Kenntnisse rund um Erste Hilfe und Reanimation auffrischen - ein entsprechendes Angeboten gibt es in der Hebammenzentrale am 26.06.2020.
Ein/e Referent*in des ASB Hannover wird uns durch diese Stunden begleiten und das Neueste rund um Wiederbelebungsmaßnahmen bei Säuglingen und Erwachsenen vermitteln.

Die Fortbildung ist nicht kostenlos. Die Kursgebühr wird auf die Anwesenden zu gleichen Teilen umgelegt. Die Kosten können in der Hebammenzentrale erfragt werden.
Um Anmeldung wird gebeten, die Plätze sind begrenzt.
Die Stunden können auf die Fortbildungspflicht für Hebammen angerechnet werden.


"Vertrauliche Geburt - was bedeutet das genau?" am 02.07.2020 von 15:00-17:00 Uhr

Seit 2014 ist die vertrauliche Geburt in Deutschland eine gesetzlich verankerte Variante der anonymen Geburt.

Was bedeutet vertrauliche Geburt? Frauen können ihr Kind medizinisch sicher und vertraulich zur Welt bringen. Sie werden dabei von einer Beratungsstelle, deren Mitarbeiter*innen an die gesetzliche Schweigepflicht gebunden sind, beraten und begleitet: vor und auch nach der Geburt - wenn sie es wünschen.
Die Mutter hinterlässt ihre persönlichen Daten in einem Umschlag, der beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben aufbewahrt wird. Das Kind kann diese Daten nach seinem 16. Geburtstag einsehen, soweit die Mutter nicht gerichtlich eine weitere Anonymität erwirkt.
Zu diesem Thema wird uns Ulf Gronau, Mitarbeiter der pro familia, an diesem Nachmittag ausführlich informieren und alle unsere Fragen beantworten.

 

 


Wissenswertes zu sozialrechtlicher Schwangerenberatung am 08.09.2020 von 15:00-17:00 Uhr

Wann beginnt der Mutterschutz? Was für Rechte hat die schwangere Arbeitnehmerin? Welche Gelder stehen ihr zu? Wo müssen diese beantragt werden?

Die Beratung zu finanziellen Leistungen für Schwangere und junge Familien nimmt einen immer größer werdenden Anteil in der Schwangerenberatung ein. Mutterschutz, Elternzeit, Elterngeld & Co sind hoch komplexe Beratungsfelder geworden. Viele Schwangere und ihre Partenr*innen haben den Überblick verloren.
Deshalb wird uns an diesem Nachmittag Alexandros Pavlidis-Nasogga von der pro famila über alles Wichtige der sozialrechtlichen Schwangerenberatung informieren.